Sie haben Fragen?

Apollo Gößnitz GmbH
Walter-Rabold-Straße 26
04639 Gößnitz

+49 (0)344 93 77 0
info (at) apollo-goessnitz.de

Jobs

Jetzt Zukunft mitgestalten und Teil eines Trationsunternehmen werden!

Aktuelles

SUCCESS STORY

Service Einsatz auf der MZS Arkona

Mehr

Login

Benutzeranmeldung

Anmelden

Montag, 01. Juli 2019

Neues Bürogebäude bezogen

Großer Schritt in Richtung Zukunft

Neues Verwaltungsgebäude

Neues Verwaltungsgebäude - Rückseite

Die Auftragsbücher der Apollo Gößnitz GmbH sind prall gefüllt und der Platz für die Pumpenanlagen und Mitarbeiter ist knapp geworden.
Aus diesen Gründen war bzw. ist es notwendig am Standort in Gößnitz zu investieren und unteranderem ein neues Verwaltungsgebäude zu errichten. Der Spatenstich für den Neubau des zweigeschossigen Verwaltungsgebäudes mit 800 m² Bürofläche, erfolgte schon Anfang 2018. Jedoch auch nach dem Bezug des Gebäudes im Februar 2019, waren die baulichen Maßnahmen noch nicht abgeschlossen. So ist es notwendig auch die bereits bestehenden Gebäude und Bürotrakte zu renovieren und um zu gestallten.

Aber nicht nur in ein neues und in die bestehenden Bürogebäude wurde investiert. Sondern auch in weitere Maschinen für eine modernere und optimiertere Teilefertigung, Software sowie neue Mitarbeiter. Unteranderem wurde jeweils eine Sandstrahlanlage für Kohlenstoff- und Edelstahl angeschafft, eine Heißwasser-Hochdruckreinigungs-Anlage sowie eine neue 32 t Kranbahn für die Montagebereiche. Zwei der neuen Bearbeitungszentren in der Abteilung der mechanischen Fertigung sind eine CNC-gesteuerte Wellendrehmaschine, die Pumpenwellen bis zu 2 m bearbeiten kann und ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum.

Eine weitere Neuerung bzw. Innovation in der Apollo Gößnitz GmbH ist die Einführung von Systemzugängen zum CAD-PDM-System in der Abteilung der Pumpen-/Aggregatsmontage. Damit wird den Mitarbeitern eine papierlose Montagearbeit der Pumpenaggregate ermöglicht. Die Kollegen in der Montageabteilung können nunmehr auf Schnittzeichnungen oder Teilelisten zu einzeln Vorgängen tagesaktuell zugreifen, einzelne Bauteile selbst im System messen oder auch das konstruierte Aggregate im 3D einsehen. Mit dem Zugang können die zeitaufwendigen Rücksprachen mit Kollegen aus anderen Fachabteilungen reduziert und folglich ein optimaler Arbeitsfluss gesichert werden.

Auch gibt es weitere Invenstitionspläne bzw. –vorhaben am Standort. So sollen in den nächsten Jahren unter anderem die Produktionshallen erweitert werden sowie eine neue große Parkfläche und eine eventuelle neue Werkseinfahrt entstehen.

Apollo ist ein stetig wachsendes Unternehmen, welches hohe Ansprüche an die Qualität und Fertigung von Prozesspumpen und Systemanlagen für den weltweiten Öl- und Gasmarkt legt. Nicht zuletzt ist dies auch Ergebnis eines jahrelangen Strebens nach hohen technischen Ansprüchen sowie die Umsetzung des Know-hows durch jeden einzelnen Mitarbeiter.

Apollo ist auch weiterhin stetig auf der Suche nach neuen engagierten Teammitglieder, die das Traditionsunternehmen auf dessen Weg in die Zukunft begleiten und Ihren Teil dazu beitragen, dass die positive Entwicklung voranschreitet.

 




<- Zurück zu: News
Zurück | PDF-Datei erzeugen |Nach oben